Praxis für Ernährungsberatung Ilona Sassenberg
Praxis für ErnährungsberatungIlona Sassenberg

Erhöhte Harnsäurewerte (Gicht)

Gicht ist die Folge der erhöhten Harnsäurewerte auftretende Organerkrankung. Es handelt sich hierbei um eine entzündliche rheumatische Erkrankung. Durch die erhöhten Harnsäurewerte entstehen Harnsäurekristalle, welche sich in Gelenken ablagern. Diese Auskristalisation der Harnsäure vor allem in Fuß-, Knie- und Handgelenken, sowie der Niere führen zu heftigen Entzündungsreaktionen mit starken Schmerzen bis hin zur Nierensteinen und Niereninsuffizienz.

Risikofaktoren, wie Alter, Geschlecht, Übergewicht, erhöhter Alkoholkonsum, exzessiver Fleischkonsum und Diabetes mellitus beeinflussen ebenso die Harnsäurewerte im Plasma.


Neben einer medikamentösen Therapie bei Hyperurikämie und Gicht ist vor allem die Ernährungstherapie die Basis der Behandlung. Durch eine konsequente Ernährungsumstellung kann der Harnsäurespiegel positiv beeinflusst werden.

 

 

Übergewicht ist ein wesentlicher Risikofaktor für Gicht. Neben der purinarmen Kost ist daher eine kalorienreduzierte Ernährungsweise in Kombination mit körperlicher Aktivität für Gichtpatienten ein wichtiges Thema. Ebenso ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von 2 bis 2,5 Liter pro Tag wichtig, um die Harnsäureausscheidung über die Niere zu gewährleisten. Der Alkoholkonsum sollte stark eingeschränkt werden, da Alkohol die Harnsäurebildung in der Leber stimuliert.

 

Wie Sie Ihr Gewicht in den Griff bekommen und wie eine purinarme Ernährung aussieht, können 'sie gerne in meiner Praxis für Ernährungsberatung in Friedberg erfahren. Die Ernährungstherapie wird von Krankenkassen zu einem Großteil bezuschusst.

Praxis für Ernährungsberatung

Ilona Sassenberg

Schmidtstr. 8
61169 Friedberg (Hessen)

Tel: 0 60 31/ 67 52 362

und

Frankfurter Straße 265A

35398 Gießen

Tel: 0 6 41/ 320 77 403

Ich berate auch in Räumlichkeiten in Wetzlar

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel